GibA: Alex Timmermans – Swan Lake

Get inspired by Art (GibA): Magische Tänzer in Weiß.

Fast jeder, der diese Zeilen hier liest, hat mit Fotografie mehr zu tun als die meisten Menschen in seiner Umgebung. Und soweit ich weiß, habe ich (aus beruflichen Gründen) mehr mit ihr zu tun als ihr alle, die ihr das hier lest. Das bedeutet auch, dass ich täglich und wöchentlich hunderte Bilder sehe. Nein, nicht einfach nur Bilder – die seht ihr auch -, Fotografien. Ich werde gefüttert mit einem steten Strom an künstlerischen Werken von Tausenden und Abertausenden Fotografen. Ob ich nun Hunger habe oder nicht.

Motive, die andere verzaubern, langweilen mich bereits. Bilder, die manchen Betrachter verblüffen, empfinde ich als die gefühlt millionste Wiederholung einer fotografischen Technik. Erotische Bilder, die manchem ein Kribbeln auf der Haut verschaffen, sind für mich ein Gemenge aus Farben, Licht und Schatten.

Diese meine Augen zu verwöhnen und mir besondere Emotionen zu entlocken, fällt nicht mehr leicht. Ein tragisches Schicksal. Ein Bild jedoch hat es in den letzten Tagen geschafft und mich eiskalt erwischt:

giba_timmermans_swan-lake_image

Es handelt sich um eine Fotografie, die als Kollodium-Nassplatte entstanden ist. Ein Verfahren, das 1850 entwickelt wurde. Im Grunde eine Glasplatte, die durch eine Flüssigkeit lichtempfindlich gemacht wird. Das ganze ist deutlich komplizierter, ihr könnt den Vorgang hier nachlesen, und bedeutet auch eine gewisse Herausforderung für den Fotografen.

Aber es ist eine alte Technik und stammt aus einer Zeit, in der Fotografie für die Menschen noch so etwas wie echte Magie war. Am Fotografieren hat sich dabei nicht viel geändert. Nötig ist eine große Fachkamera, mit der man die Platte belichten kann. Für die Entstehung von „Swan Lake“ war laut Timmermans die Location am wichtigsten. Er brauchte einen See, der ruhig ist und flach genug, um eine Plattform für die Ballett-Tänzerin und den Schwan zu installieren. Außerdem musste das Fotografieren an einem bewölkten Tag stattfinden: Da sowohl Schwan als auch Tänzerin weiß sind, würde Sonnenlicht die beiden komplett überbelichten, was sich nur schwer kompensieren ließe. Insgesamt brauchte es mehrere Platten und fünf Stunden Zeit. Das finale Bild hatte eine Belichtungszeit von einer Sekunde – nicht ganz einfach für ein Model, eine anstrengende Pose so lange zu halten.

Von Lightinanbox gibt es ein hübsches kleines Making-Of-Video:

Timmermans beherrscht zweifellos diese alte fotografische Kunst. „Swan Lake“ ist für ein Projekt entstanden, das er „Story Telling“ genannt hat. Es ist voll mit wunderschönen surrealen Motiven, die einen ganz eigenen Zauber entfalten. Sehr begeistert hat mich auch „The Rain Maker“, für das es ebenfalls ein Making-Of gibt.

giba_timmermans_rain-maker

Seht euch auf jeden Fall auf Timmermans Seite um, tolle Arbeiten dort.


Copyright: Alle Bilder von Alex Timmermans, http://www.alextimmermans.com

Mehr!

  • „Get inspired by Art“ und klickt hier.
  • Bilder kaufen im Shop
Advertisements

4 Gedanken zu “GibA: Alex Timmermans – Swan Lake

    1. Alex! What a pleasure to read you!

      I have to thank you. Could you understand everything I wrote? Most important was: I’m writing as an editor for a photography magazine. So I’m seeing a lot images per day. Your picture is one of the few these days, that touched me emotionally. Not only because the motif but because of the magic it comes up with.

      So thank you again for it. :)

      best,
      Mario

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s