green hallway

#snapshotsaturday

2014-online_0154_green-hallway_001_online

Mehr!

Advertisements

9 Gedanken zu “green hallway

  1. Lieber Herr Lubrich, ich habe mir mal wieder die Zeit genommen und nachgeaugenflimmert, was mir bislang entgang. Soll ich still seufzen, wie so oft, oder doch wieder über meine Fingerkuppen meine Wertschätzung Ihres Blickes versuchen in Worte zu formen? Stillseufzend machen mich soviele Ihrer Bilder und dann gibt es einige, wo es laut aus mir herausschreit: Habenwollen! Dieses war schon beim ersten Anblick so eins und der drölfzigste echot es lauter noch heraus…
    Irritierend für mich nur dieser dümmliche, dem Mauspfeilchen folgende Pseudoschnee, bei WordPress ganz leicht über die Einstellungen abzuschalten.
    Ich grüße augenpralinierend zugetan, Ihre Frau Knobloch.

    1. Meine verehrte Frau Knobloch.

      Ich bin froh, dass Sie sich doch dazu entschlossen haben, die kribbelnden Fingerkuppen auf die geduldigen Tasten sinken zu lassen. Allein der Drang dazu ist mir ein Lohn der Bilder.

      „green hallway“ ist nicht umsonst als „snapshotsaturday“ entstanden, denn nichts anderes ist es – ein Schnappschuss, den ich einfing, während ich so ging und stand. Interessant ist es immer wieder für mich, dass gerade solcherlei Motive die Betrachter in den Bann ziehen und stillseufzend (wenn ich mir den Begriff aus ihrem Munde nehmen darf) für sich einnehmen.

      Nichtsdestotrotz freut es mich ungemein, dass auch solche Bilder nicht ungeblickt versickern.

      Es soll Ihnen gehören: http://goo.gl/Co4EIc

      Ergebenst,
      ml

      1. Herr Lubrich, ich verstehe nicht ganz…, bitte sehen Sie mir mein unangemessen gieriges „Habenwollen“ nach. Es krawummte aus mir heraus. Genau wie die Pseudoschneekritik. Obwohl der tatsächlich in Ihren wundervollen Bildern störte.
        Sie sehen mich angemessen ratlos in das Stillschönbild blickversenkt pulsbebend. Es soll mir gehören, schruben Sie. Meinen Sie, ich könnte es mir… ausdrucken lassen gar? Mir bäumt sich die Haut auf. Nein, das können Sie nicht meinen… das kann ich nicht annehmen, Verehrtester!
        Hingerissene Grüße, Ihre Frau Knobloch, ratlos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s