OK Go – I Won’t Let You Down [KW45/2014]

Ein neues Musikvideo von OK Go. Und wieder ein Kandidat für das Video der Woche.

Wer hier im Blog die Suche anwirft, stößt dabei auf bereits zwei ältere Videoclips der Band „OK Go“. Und wer sie sich ansieht („The writings on the wall“ oder „All is not Lost„) wird feststellen, warum ich sie euch gern hier zeige. Einfach, weil sie unheimlich kreativ und kurzweilig sind.

Auch bei dem neuesten Song, I I Won’t Let You Down, ist das der Fall. Und wieder einmal verschleiert die Leichtigkeit des Lieds den enormen Aufwand, der für das Video getrieben wurde. Im Grunde handelt es sich dabei um eine Art Tanzchoreographie. Wer schon mal mit so etwas zu tun hatte, weiß, wie unheimlich aufwendig das ist. Noch schlimmer wird es, wenn man das filmen will, denn das macht die Sache noch komplizierter.

Die erste Minute zum Beispiel fragt man sich gar nicht, womit das gefilmt wurde. Erst, wenn sich die Kamera unvermittelt in den Himmel wirft, wird man vielleicht stutzig. Sie filmt das Geschehen oft frontal von oben und oft aus großer Höhe – Tänzer kommen von weit weg hinzu und bilden Formationen. Um das hinzubekommen, muss man sich einiges einfallen lassen. Die Macher hatten unter anderem zwei sehr clevere Ideen: erstens, sie nutzen eine Kameradrohne zum Filmen. Und zweitens: der ganze Clip wurde langsamer gedreht und später wieder beschleunigt, damit alle Zeit haben, an ihre Positionen zu gelangen und Requisiten aus dem Bild geschafft werden können. Natürlich müssen auch die Sänger selbst sich dem anpassen und langsamer singen, damit es hinterher wieder lippensynchron wird.

Tolles Kunststück.

Mehr!

  • OK Go – I Won’t Let You Down (Link) ist das Video der Woche vom 03.11.2014 bis 09.11.2014
  • Alle Videos der Woche sind hier zu finden.
Advertisements

6 Gedanken zu “OK Go – I Won’t Let You Down [KW45/2014]

  1. Ich habe mir erst das Video angeschaut, danach Deinen Beitrag gelesen und Du hast darin beinahe perfekt die Antworten zu den Fragen gegeben, die sich mir beim Video gestellt hatten. Aber was mich am meisten verblüfft hat, sind diese komischen Gefährte, sind die echt? Und wie werden die gesteuert?

    Dass das Video schneller abgespielt wird, sieht man übrigens zum Schluss, da flitzt ein Fahrzeug auf der Straße durchs Bild.

    Du entdeckst übrigens ganz schön coole Videos, auf die ich sonst nie kommen würde!

    Gruß ulli

    1. Hi Ulli!

      Ja, diese Teile sind ziemlich cool. Und es gibt sie tatsächlich. Honda baut die Segway-artigen Teile namens „UNI-CUB ßeta“. Die haben eine unheimlich clevere Art, sich zu bewegen, richten sich selbst aus und werden durch Gewichtsverlagerung gesteuert. Sie scheinen ausgesprochen sensibel zu sein, denn bereits im Musikvideo sieht man, wie wenig Neigung nötig ist, um es in Bewegung zu setzen.

      Das Fahrzeug ist mir gar nicht aufgefallen, aber die beiden Mädels zwischendrin, die Räder schlagen, sind auch schon sehr knackig unterwegs. :)

      Danke auch für dein Lob – ich stecke auch immer ein wenig Zeit hinein, um etwas schönes herauszusuchen. ^^

      Gruß, ml

      1. So spaßig diese HONDA-Dinger sicher sind, ich würde trotzdem darauf wetten, dass sie sich niemals in Deutschland durchsetzen werden. Und zwar aus dem selben Grund, wie sich Googel-Glass nicht durchsetzen kann: sieht zu nerdig aus ;)

      2. Haha, super!
        Ich will auf jeden Fall so ein Ding! :D

        Und hey, Segways sieht man immerhin in vielen Innenstädten, wenn Touris damit durch die Gegend blödeln…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s