spinning sky

#snapshotsaturday

Selbst Himmel aus Beton können anfangen, sich über dir zu drehen.

2014-online_0103_spinning-sky_001_online

Mehr!

Advertisements

7 Gedanken zu “spinning sky

  1. Ist das genial????
    Absolut! Wow!

    Ich schaue es mir an – und muss nicht mal lange wirken lassen…. schon bewegen sich die Bilder in meinem Kopf! ^^

    Deine Idee wieder! So extrem genial! Du lässt IMMER und IMMER wieder Geschichten und Reisen für *mich* ^^ entstehen!! Thank you soooooo much!

    Andere – inkl. mich allerhöchstwahrscheinlich – hätten wohl die Strasse gezeigt und nicht der Dach….. drüberlaufen ist unsere Natur…..drunter durchzufliegen unser Wunsch???
    Nein, wohl kein Wunsch. Wenn man fliegen tut dann möchte man wohl frei sein, Wind spüren…… an einem überbauten Ort hineinzufliegen tut man wahrscheinlich nur auf der Flucht. Rasant ist es hier unten……

    Aber warum fliegen? Krabbeln kann man auch da drunter/drüber….. Aber krabbeln ist eine ganz andere Geschichte….. Insekten…..

    Danke für diesen Einblick.

    lieben Gruss – sonja

    1. Ach du je, Sonja!

      Das liest sich, als wärst du von einem Inspirationszug überrollt worden! :D
      Freut mich sehr, dass dieser Schnappschuss etwas in dir auslöst. Das ist genau der Grund, warum ich meine Kamera meist in die Richtung drehe, in die andere Leute nicht schauen.

      Der Versuch durch das Motiv zu fliegen wird auch in meinen Gedanken von der Ummauerung gestoppt. Darum ist im Motiv auch nirgendwo eine Lücke oder Offenheit zu sehen. Das fiese, kleine, trippelnde Krabbeln nagt da auch in meiner Vorstellung viel mehr an der Wahrheit.

      Danke für deine Gedanken.
      mario

      1. Herrjemine, du … ich .. ach! ;)

        Ich habe in der Woche mit sovielen menschlichen Leerräumen zu tun, dass es mich überrascht, wenn aus der Tiefe was zurück kehrt.

        Und freue mich sehr darüber.

      2. Lieber Mario,
        gestern Abend zu etwas später Stunde habe ich einige Seiten hier bei dir *zurückgeblättert* und alle gelesen und angeschaut. Dieser einte Blogeintrag bestürzte mich sehr. Du weisst welches ich meine. Und als ich es las, ging mir ein Licht auf was du mit *menschlichen Leerräumen* gemeint hast. Es ist wirklich traurig und auch vor allem erschreckend was die Menschheit so alles zu bieten hat. Sei unbestürzt Mario…. bislang hat noch niemanden ALLEN gefallen können. Deine Arbeit ist mit Herzblut durchträngt und wer deine Leidenschaft nicht spürt muss ja innen hohl sein….eh, wenn man vor Neid blind wird.
        Ich wollte es hier schreiben und nicht dort….. Lieben Gruss von mir. Und ich freue mich ebenfalls auf weiteres von dir hier im Blog lesen und erfahren zu dürfen. Vorallem aber auch auf deine inspirierenden Bilder. Danke dir dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s