proto

„proto“ ist Nummer Drei meiner Experimentierstrecke, zu der auch „butterfly“ und „mask“ gehören.

proto 03

Mit diesem Bild habe ich Photoshop offenbar an seine Grenzen gebracht.
Anscheinend kann das Programm keine Einzeldateien speichern, die größer als 2 GB sind. Ich musste das Projekt also in zwei separaten Dateien bearbeiten. Durch die ausgelagerten Arbeitsdateien hat PS nochmal rund 10 GB von der Festplatte weggefressen.

Schuld ist hauptsächlich, dass ich das Originalfoto für den Bildausschnitt auf zirka 6.000 mal 10.000 Pixel vergrößern musste. Dank der Vollformatkamera, mit der es geschossen wurde, ist sowas überhaupt möglich. Arbeitet man dann noch non-destruktiv blähen sich die Dateien unheimlich auf. Die Arbeit an Proto hat insgesamt rund sechs Stunden gedauert. Allerdings habe ich zwischendurch auch nochmal alle Effekte gelöscht und neu angefangen, weil ich damit unzufrieden war.

Mehr…

… digital Art gibt es hier

Advertisements

7 Gedanken zu “proto

  1. Neeeeeiiiiiinnnn!!!!! Bitte!! – das ist so schaurig gruselig…… och!!!
    Und das gerade heute, wo eh alles irgendwie… naja.
    Nun tust du mir nach dem Schrecken wirklich leid….. ochhhhh….. wie kannst du nur ??? ;)

    Sind das Rosendornen?
    Von der Arbeit her und das Endprodukt – wenn ich da überhaupt was sagen kann ( da ich null Ahnung davon habe :P ) – perfekt….

      1. Haha, Hallo Sonja!

        Mensch, das Bild regt aber viele Emotionen an, freut mich ^^
        Wenn du das hier gruselig findest, dann solltest du dir the RED series lieber nicht zu Gemüte führen. ;) Ich fand „proto“ eher ungewöhnlich und höchstens verstörend. Mit diesem Zweig meiner Arbeit möchte ich den Betrachter zumindest für ein paar Sekunden festhalten und sich fragen lassen, mit was er es da zu tun hat.

        Ich hoffe, ich habe dich damit nicht zu hart erwischt und du konntest dich wieder erholen. Rosendornen? Hm, könnte sein. Ich habe die Dinger – und auch die Risse im Stoff – von Hand gezeichnet. Es sollte einfach etwas fremdartiges sein, bei dem man sich fragt, wie sie wohl mit dem Gesicht verbunden sein mögen.
        Danke für die unterhaltsame Reaktion deiner Kids. Ich mag beide! :)
        Was deine Kleine angeht; wenn der Tag kommt, an dem ich das beantworten kann, ist sie vermutlich alt genug, selbst eine Antwort zu finden.

        Lieben Gruß, ml

    1. Oohh, Schande über mein Haupt! Helnwein kannte ich so noch gar nicht… Allerdings habe ich seine Rammstein-Bilder schon gesehen. Danke, dass du mich auf seinen Namen aufmerksam gemacht hast – hat mich sofort auf neue Ideen gebracht. :)
      Gruß, ml

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s