London in 1927 [KW20/2013]

Als aktuelles Video der Woche kann ich heute ein ganz besonderes Stück Film präsentieren. Es ist vielleicht einzigartig und obwohl die meisten mit dem Anblick an sich vertraut sein dürften, entfaltet es doch eine besondere Magie.

1894, Manhattan. Die allererste öffentliche Filmvorführung der Welt findet statt. Die Menschen sind teilweise erschrocken, erstaunt und zweifelsohne fasziniert. Die Faszination an bewegten Bildern, die mit Musik unterlegt sind, greift um sich und bis 1920 entstehen so genannte Kinopaläste in den Großstädten der ganzen Welt. Eine neue Kunstform erblüht und die ersten großen Filmstars der Geschichte werden geboren.

Die Technik macht gewaltige Sprünge und schon in den 1930er Jahren rüsten die ersten Kinos von Stumm- auf Tonfilme um. Fast schneller schaffte es die Farbe in den Film, doch wurden noch bis Ende der dreißiger Jahre Filme in Schwarzweiß gezeigt. Grund waren mehrere unterschiedliche und vor allem aufwändige Produktionsverfahren, um Farbfilme herzustellen.

Damit experimentierte unter anderem William Frisse-Greene. Sein Verfahren nutzte sein Sohn, um gefilmte Reiseberichte in Farbe anzufertigen. Und ihm verdanken wir es auch, dass heute, fast 90 Jahre später, Menschen eine Welt in Farbe sehen können, die sie bisher nur in Schwarzweiß kannten.
http://vimeo.com/7638752

London in 1927 [link] ist das Video der Woche vom 13.05.2013 bis 19.05.2013

Advertisements

2 Gedanken zu “London in 1927 [KW20/2013]

    1. Hey Ulli!
      Na sowas, dass die Musik auch in „Good Bye, Lenin!“ vorkam wusste ich gar nicht. Aber du liegst richtig, das Stück heißt „Comptine d’un autre été: l’après midi“ und wurde für den traumhaften Soundtrack zu „Die fabelhafte Welt der Amélie“ komponiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s