Blog

The Elder Scrolls V: Skyrim – Eindrücke

Nach einiger Zeit komme ich nun endlich mal dazu, einen Blick auf Skyrim zu werfen, dem neuesten Teil der Elder Scrolls-Reihe. Im folgenden gibt es ein paar Gedanken und Screenshots dazu.

[toggle style=“light“ title=“Trailer“]Vorab vielleicht noch einmal ein Trailer zum Spiel, bereits in diesem (der zahlreichen anderen Videos), sieht man einiges von der Umgebung und der stimmigen Atmosphäre:
 [/toggle]

Schon die ersten Sekunden im Spiel breiteten eine Wärme in mir aus. Ganz schräg: es ist, wie eine Rückkehr in die Heimat. Gut, das mag bei mir vor allem daran liegen, dass ich insgesamt unzählige Stunden in der Welt von Elder Scrolls verbracht habe. Angefangen beim dritten Teil, Morrowind. Aber auch die ersten beiden Teile und vor allem Oblivion habe ich gespielt. Die Erkenntnis über das eben beschriebene Gefühl sagt mir zweierlei: Erstens, ich bin immer noch ein alter Rollenspiel-Fan und zweitens, Bethesda ist es gelungen, eine perfekte Elder Scrolls-Atmosphäre zu erschaffen.

Trotz einem relativ Action-reichen Start konnte ich fast nicht anders. Nachdem ich das erste Mal auf mich gestellt war, bin ich einfach losgezogen, habe mir die Umgebung angeschaut und mich in den Wäldern auf die Lauer gelegt und ein paar Tiere gejagt. Die Welt von Skyrim lädt einfach dazu ein, sich in ihr gehen zu lassen und gut aufgehoben zu fühlen. Es gibt ein Schnellreisesystem, doch wer will das schon benutzen, wenn man stilecht zu Fuß oder auf dem Pferd durch das Land reisen kann und so die Landschaft genießen kann?

In Gothic 2 war mir das erste Mal aufgefallen, wie man auch auf begrenztem Spielgebiet eine Landschaft so gestalten kann, dass sie enorm abwechslungsreich und natürlich erscheint. In Skyrim finde ich das wieder – nur auf viel weiterem Raum. In den folgenden Screenshots gibt es einiges davon zu sehen.

Der Spielcharakter

Hier ein paar Bilder meines Spielcharakters. Ich habe sie Leyna genannt und bin ziemlich angetan davon, wie realistisch die Modelle erscheinen. Bis auf die Augen natürlich kann ich mir total vorstellen, diesem Menschen auch in der echten Welt zu begegnen.

NPC-Modelle

Wie schon gesagt, die Charaktermodelle sind hervorragend. Insgesamt wirkt das Spiel zwar wie eine grafisch aufgebohrte Variante von Oblivion, kommt aber sehr realistisch rüber und es stört nicht im Geringsten, dass es nicht vollkommen überarbeitet zu sein scheint.

Lebendige Welt

Die Atmosphäre eines Spiels ergibt sich ja nicht nur aus der Umgebung, sondern auch Kreaturen, die sie bevölkern. Auf so etwas stehe ich total und finde es in Skyrim toll umgesetzt. Es macht einfach Spaß, durch die Wälder zu ziehen und einen Hirsch zu entdecken, der im Dickicht grast. Auf den Bildern unten ist ebenfalls ein Holzarbeiter zu sehen, der einen Baumstamm auf ein Förderband wuchtet und man zusehen kann, wie der Stamm in zwei Hälften gesägt wird. Klasse! Man scheint richtig zu erkennen, was für eine schwere Arbeit hier erledigt wird. Oder man gelangt in eine Taverne, wo gerade eine Schlägerei im Gange ist.

Dungeons

Ein großer Kritikpunkt bei dem Vorgänger, Oblivion, war die Tatsache, dass Dungeons per Zufallsgenerator entworfen wurden. Das ist ein Vorgehen, das Bethesda seit den ersten Titeln der Reihe pflegt. Ich war noch in nicht sehr vielen Dungeons in Skyrim und weiß auch gerade nicht, ob sie das nun von Hand gemacht haben, fest steht aber, dass sie um ein vielfaches natürlicher und atmosphärischer wirken.

Architektur

Was soll man dazu sagen: alles, was ich bisher gesehen habe, wirkt stimmig und realistisch. Gerade die Holzhäuser der Nord sind enorm detailreich. Auch die Orientierung in den Ortschaften scheint um vieles leichter zu fallen als noch in Morrowind.

Landschaft

Tja und die Landschaft… Das Spielgebiet, Himmelsrand, besteht weitgehend aus Tundra. Nicht gerade eine Klimazone, in der man mit kontrast- und farbreicher Grafik protzen kann. Das sehe ich jedoch als enormes Plus, denn was Bethesda aus dieser „öden“ Landschaft an Stimmung herausholt, ist enorm.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s