Blog

Larkfall: Stein auf Stein

Da nun praktisch alle Gebäude und wesentlichen Elemente vorhanden waren, ging es daran, das Modell einzufärben. Insgesamt war das eine ziemlich aufwändige Arbeit, denn aufgrund der Größe und Komplexität des Modells litt die Performance des Programms sehr stark.
Außerdem entschied sich nun, ob die Bauweise, die ich bei den verschiedensten Elementen verwendet habe nun die Farbgebung so unterstützen würde, wie gewünscht.

Schließlich war praktisch alles eingefärbt. Es fehlte jedoch noch einiges bis zum kompletten Abschluss der Bauphase. Dadurch, dass ich die zweite Ebene etwas erhöht hatte, befanden sich eine Menge Säulen unterhalb der oberen Ebene, die verdeckt werden mussten. Vor allem, weil ich die Rückseite des Schlosses bis unter die Straßenebene gezogen und auf der anderen Seite einen Kanal eingezogen hatte. Mir schwebte dazu eine Verblendung mit Steinen vor.

Damit war das Modell endlich fertig gestellt. In einem dritten Artikel präsentiere ich noch einmal einen Schwung Screenshots, die das fertige Modell in sämtlichen Ansichten zeigen und nochmals einen Blick auf die Details werfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s