Blog

Larkfall: Stein auf Stein

Die nun „offene“ Ecke musste jetzt natürlich noch etwas ausgestaltet werden. Daher entwarf ich für diese Stelle ein weiteres Wohnhaus. Es sollte das größte der Wohnhäuser werden: mit einem schmalen ersten Stock und einem wesentlich breiteren zweiten Stock. Als Fassade wollte ich etwas mehr Fachwerk-Stil als bei den bisherigen Gebäuden.

Als nächstes widmete ich mich den Rückseiten der Gebäude der unteren Ebene.

Weiter gings auf der oberen Ebene des Dorfes. Um die große freie Fläche neben dem Schloss mit mehr Details zu versehen und aufzulockern, beschloss ich, einen Wasserkanal einzubauen, der teilweise offen ist und auf zwei Seiten im Untergrund verschwindet.

Anschließend kam mir die Idee, ebenfalls auf dieser Ebene einen Ortsausgang anzubauen. Der sollte in Form einer Brücke gestaltet sein, die jedoch nur teilweise ausgestaltet werden würde. Passend dazu sollte es noch ein Pförtnerhäuschen geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s