(Nicht) so anders…

Heute habe ich mir mal wieder ein bisschen Zeit für den GlassBlog genommen. Zusammen mit den wenigen Posts in letzter Zeit, hat das Inuit Types-Theme ja wirklich nicht mehr viel hergemacht. Wirkte meiner Meinung nach ein bisschen veraltet und verwahrlost. Darum musste etwas neueres und moderneres her.

Dabei habe ich auch die Gelegenheit genutzt und ein wenig die Kategorien ausgemistet.
Zu Bloggen angefangen habe ich irgendwann 2004 oder so. Damals kam die ganze Geschichte im hiesigen Web erst so richtig in Schwung und Blogs wurden hauptsächlich als Online-Tagebücher und Gedanken-Schleudern benutzt. Daran habe ich mich orientiert und auch die Kategorien entsprechend benannt. Die lauteten dann u.a. „ausgedacht“, „ausgelesen“, „ausgegraben“, … etc. – ihr wisst, was ich meine. Ist für einen persönlichen Blog auch ganz witzig und passend.

Im Laufe der Zeit haben sich die Inhalte hier im Blog aber gewandelt, mehr objektivere Artikel, einige nützliche und so weiter. Das machte es allerdings teilweise etwas schwerer, die Posts richtig einzuordnen und zugegeben, manchmal wusste ich selbst nicht, wo sie am Besten rein passen. Was noch schlimmer ist: das Stöbern oder Suchen im Blog machte es nahezu  unmöglich, denn man wusste nie genau: was befindet sich denn eigentlich in der Kategorie „ausgegraben“?

Ich habe mir nun also mal den ganzen Themenberg angeschaut und versucht, ein paar Kategorien zu finden, die den Inhalt besser sortieren. Nebenbei sollten sie leicht verständlich auf den Inhalt verweisen und einfach weniger Kategorien sein als bisher. Schließlich kann man Leser und Besucher auch sehr gut (zusätzlich) über Schlagworte dorthin führen, was sie suchen.

Ergeben haben sich dabei folgende Kategorien:

Games: alles rund um Spiele; denn auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr so viel zum Zocken verschiedener Spiele komme, ist es doch immer noch ein Themenpunkt dieses Blogs.

Kolumne: hier finden sich die meisten eigenen Gedanken, Meinungen und mein allgemeines Geblubber.

Kultur&Soziales: Alles, was ich über Menschen, die Gesellschaft und kulturelles schreibe, kommt hier hinein.

Links: mal sehen, was ich damit noch alles anstelle. Bis auf weiteres brauche ich die Kategorie, um euch elegant zu den Artikeln auf mworkz.net zu leiten ;)

Projekte: alles eigene und selbstgemachte von mir. Hier finden sich Infos zu meiner Fotografie, Film und geschriebenem.

Software: ebenfalls ein Schwerpunkt in diesem Blog. Dort gibt es Artikel über Programme, Betriebssysteme und überhaupt Software, die ich in die Finger bekomme und über die es was zu schreiben gibt.

Unterhaltung: Hier findet sich das übliche lesenswerte für Zwischendurch. Also was ich so im Web ausgrabe, was im Kino, Fernsehen oder sonstwo läuft und erwähnenswert ist.

Web: Als Blogger, Webdesigner und überhaupt normaler Mensch in der heutigen Zeit ist man ja eh viel im Netz unterwegs. Falls es bei diesen Streifzügen was relevantes zu entdecken oder berichten gibt, dann findet ihr es hier.

So, ich wünsche euch erstmal viel Spaß mit dem neuen Design. Demnächst gibt es noch mehr darüber und einige weitere Artikel, die ich noch in der Mache habe.

2 Gedanken zu “(Nicht) so anders…

  1. Sehr übersichtliche Strukturierung – die meisten Blogs lassen da sehr zu wünschen übrig. Wenn man später einmal wiederkommt, findet man die alten Artikel nicht mehr, weil die Gruppen unübersichtlich sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s