Desktop-Screenshots machen mit LightShot

Vor einiger Zeit schrieb ich schonmal über Browser-Erweiterungen, um Screenshots zu machen. Da waren ein paar nützliche und sehr praktische Programme dabei, doch was, wenn man mal schnell ein beliebiges Programm auf dem Desktop fotoknipsen will? Letzten Endes ist ein „normales“ Desktop-Screenshot-Programm doch nützlicher als eine Browser-Erweiterung.

Bisher nutzte ich dazu meinen Allround-Bildbetrachter IrfanView: einfach auf die Druck-Taste der Tastatur gehackt und dann Strg+V in IrfanView. Dank des Programms kann man dann den Screenshot beliebig bearbeiten. Will man den Screenshot jedoch möglichst wenig bearbeiten, nur einen Teil des Bildschirms knipsen und sofort irgendwo hochladen, dann dauert dieser Weg irgendwie zu lange. Hier wären ein paar Funktionen der gängigsten Browser-Erweiterungen praktisch.

Dazu habe ich sogar einige Anwendungen gefunden, die aufzuzählen ich mir aber an dieser Stelle spare und sofort zu meinem Favoriten komme: LightShot. Dieser Fund war schnell gemacht, denn das Teil gibt es zum einen als Browser-Erweiterung und zum anderen mit nahezu gleichen Funktionen als Desktop-Version. Warum also nicht letztere nutzen?

Das Programm lädt bei Systemstart und versteckt sich anschließend in der Taskleiste, wo es darauf wartet, per Druck-Taste aufgerufen zu werden. Dabei dunkelt sich dann der Bildschirm ab, so dass man sehr schnell sieht, welchen Bereich des Bildschirms man knipsen will. Das ist schonmal ein großer Vorteil gegenüber der erstgenannten Methode, da man hier im Bedarfsfall gleich einen Teil des Desktops auswählen kann und diesen nicht später erst zuschneiden muss.

Wie man auf dem Bild sieht, stehen sofort nach Aufziehen des Rahmens gleich einige nützliche Shortcuts zur Verfügung. So kann man das Bildschirmfoto direkt hochladen, online bearbeiten (in pixlr.com), in die Zwischenablage kopieren oder an einem selbstgewählten Ort speichern. Für Sozialnetzwerker stehen darüber hinaus auch zwei weitere Shortcuts zur Verfügung, um die Bilder via Twitter und Facebook zu teilen. Fehlt eigentlich nur eine Abkürzung, um das Bild an eine Email anzuhängen.

Übrigens macht Lightshot auch Bilder von gerade laufenden Videos – hier gibt es einige Programme, die das verweigern und statt des Videobildes nur eine schwarze Fläche zeigen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s