Die Unsterblichen II – Der Antagonist. Produktionstagebuch, Teil 12

Freitag, 18.09.2009

Als sich die Tonbearbeitung dem Ende näherte, begann ich mich gedanklich endlich wieder mit dem Drumherum zu beschäftigen. So viele Ideen geistern noch um die Veröffentlichung und die Ausstattung des Filmes herum. Beim ersten Teil hatte ich ein Gagreel zusammen geschnitten, das die Outtakes beinhaltete.

Dies hätte ich auch gern für den zweiten Teil, aber für diesen sind Unmengen an Material entstanden (ca. 13 Stunden Filmmaterial), was es sehr zeitaufwändig macht, alles noch einmal zu sichten und zusammen zu schneiden. Sicherlich werde ich das irgendwann machen. Auch der Trailer zum zweiten Teil gefällt mir nicht mehr allzu gut, weswegen ich Lust hatte, einen zweiten zu machen, doch auch dafür bräuchte man wiederum ein Musikstück, das erst komponiert werden müsste, sowie ordentliches Material.

Im Moment habe ich nur eine Arbeitsfassung des Films, auf dem ein eingeblendetes Postproduction-Logo ist und dessen Farbgebung noch nicht final ist. Ich müsste also entweder auf das digitalisierte Originalmaterial zugreifen oder auf die Endfassung des Films warten und aus diesem Material heraus schneiden. Tatsächlich finde ich die Qualität des ersten Trailers so mangelhaft, dass ich vermutlich noch einen zweiten machen werde, doch wie bereits erwähnt, wird das erst sein, nachdem die Finalversion des Film fertig gestellt ist.

Ein weiterer Punkt, über den ich mir Gedanken gemacht habe, ist die Verständlichkeit der Story des zweiten Teils. Der „Antagonist“ beginnt zeitlich ziemlich nah nach dem ersten Teil, in dem die Verfolgung Attalans durch Talissa stattfand, und die im zweiten Teil fortgesetzt wird. Zwar funktioniert der zweite Teil für sich genommen, doch ich bin sicher, dass hier und da Fragen auftauchen werden. Ich habe also beschlossen, irgendetwas zu produzieren, um den Zuschauern einen Einstieg in den Film zu geben.

Nachdem ich viele Ideen verworfen hatte, entschied ich mich für eine kurze Sammlung von Filmmaterial mit klaren Aussagen zur Geschichte versehen. Es kristallisierte sich ein Zwischending zwischen Trailer und Kurzfilm heraus, in dem ich Material aus dem ersten Teil zusammen schneide und ihn mit einer Off-Stimme unterlege. Neben dem Cover für die DVD ist dies also das momentane Projekt, an dem ich gerade arbeite. Ich rechne mit einem kurzen Einblick in die Geschehnisse unter dem Titel „Was bisher geschah…“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s